Text Size

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Ein neues Frettchen zieht ein – doch wie gewöhne ich die Tiere aneinander???

Kommt ein neues Frettchen hinzu, wird es meistens etwas dauern, bis die „alten“ Frettchen den Neuling akzeptieren.

Dabei kann es unter den Frettchen manchmal durchaus etwas ruppig zur Sache gehen.

Bei einer Vergesellschaftung gibt es zwar keine festen Regeln, jedoch haben wir hier einige Tipps zusammengestellt, die eine Zusammenführung erleichtern:

1. Möglichkeit: neue(s) Frettchen in eine bereits bestehende Gruppe integrieren

2. Möglichkeit: ein lange allein gehaltenes Frettchen an einen Artgenossen gewöhnen

Berücksichtigt man einige dieser Tipps, klappt die Eingliederung des neuen Frettchens meist ganz gut!

Einer der wichtigsten Grundsätze bei einer Zusammenführung ist jedoch GEDULD.
So eine Vergesellschaftung kann in Einzelfällen auch mehrere Monate dauern und mitunter sehr an den Nerven zerren. Aber Ihr werdet sehen, irgendwann liegen sie alle kuschelnd zusammen in der Hängematte und die Mission „Vergesellschaftung“ war erfolgreich!
In den seltensten Fällen kann es allerdings auch dazu kommen, dass sich Frettchen absolut nicht verstehen! Um dauerhaften Stress für die Tiere zu vermeiden, sollte man diese Tiere dann in getrennten Gruppen halten.

Weitere Tipps zum Thema Vergesellschaftung erhaltet Ihr auch in speziellen Frettchenforen (siehe Links) oder im besten Fall von anderen Frettchenhaltern in Eurer Nähe, die Euch auch bei eventuellen Problemen tatkräftig zur Seite stehen könnten.