Text Size

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Tipps für die Suche nach einem entlaufenen Frettchen:

  • Flyer mit Bild und Beschreibung des entlaufenen Tieres anfertigen, sowie der Rufnummer, unter der der Finder Dich erreichen kann
  • Tierärzte, Tierheime, Tierschutzvereine, Frettchenvereine und Frettchenhilfen informieren und dort Flyer verteilen
  • das entlaufene Tier umgehend bei Tasso (www.tiernotruf.org) melden, dort können ebenfalls kostenlose Such-Plakate des vermissten Tieres, sowie ein Hinweis direkt auf der Startseite erstellt werden.
  • Flyer überall in der Umgebung aufhängen (Supermarkt, Tankstelle, Zoofachmärkte, etc.)
  • Nachbarn, Polizei, Feuerwehr informieren
  • Suchanzeigen im Internet schalten (Frettchenforen, dhd24,...)
  • Zeitungsannonce aufgeben und/ oder Annoncen durchgucken, ob jemand ein Frettchen gefunden hat
  • Passanten befragen, ob sie das Tier gesehen haben
  • mit den Artgenossen spazieren gehen, evtl. finden sich die Tiere durch den Geruch wieder
  • Transportbox mit Kuschelsachen an denen der Geruch des vermissten Frettchens haftet draußen aufstellen (Garten, Käfignähe bei Aussenhaltung, Terasse, vor der Haustür)
  • Futter hinstellen
  • Freunde und Bekannte animieren, mit Euch auf die Suche zu gehen
  • örtliche Straßenreinigungsfirma informieren (für den Fall, dass ein überfahrenes Frettchen am Straßenrand gefunden wurde; was hoffentlich nicht der Fall ist!)


Erfolgt eine umgehende Suche nach dem entlaufenen Frettchen, bestehen oft gute Chancen, sein Tier wohlbehalten wieder zu bekommen.

Auch wenn das Frettchen schon einige Wochen lang verschwunden ist, bitte noch nicht die Hoffnung aufgeben und fleißig weiter suchen!

Es ist schon häufiger vorgekommen, dass ein Frettchen wochenlang unterwegs war und dabei beachtliche Strecken zurück gelegt hat.
Dadurch, dass der Besitzer die Suche aber trotzdem noch nicht aufgegeben hatte, konnte irgendwann auch dieses Tier zu seinem überglücklichen Besitzer zurück kehren!

Gechippte Tiere haben selbst bei Diebstahl gute Chancen, wieder ausfindig gemacht und an ihren Besitzer zurück vermittelt zu werden, da im Falle einer Impfung, etc. die Tierärzte meistens prüfen, ob die Tiere gechippt sind. Sollte genau diese Chip-Nummer dem Tierarzt jedoch schon bzgl. eines gestohlenen Tieres gemeldet worden sein, kann so der rechtmäßige Besitzer direkt kontaktiert werden.
Denn auch gestohlene Tiere müssen irgendwann mal zum Tierarzt!