Text Size

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

   Wir Frettchen sollten in der 8.-10. Lebenswoche unsere Erstimpfung gegen Staupe erhalten.

Werden wir bereits in einem Alter von 8 Wochen geimpft, muss die Impfung nach 4 Wochen noch einmal aufgefrischt werden, um den vollen Impfschutz zu gewährleisten.

Erfolgt die Impfung ab einem Alter von 10 Wochen, genügt eine Impfung.
Diese sogenannte Erstimpfung wird auch Grundimmunisierung genannt.
Mit etwa 12 Wochen erfolgt dann zusätzlich noch die Impfung gegen Tollwut.
Bei der Staupeimpfung muss dann 1x jährlich der Impfschutz erneuert werden. Die Tollwutimpfung muss erst nach 3 Jahren aufgefrischt werden, sofern der neue Tollwutimpfstoff verwendet wird.
Seit Ende 2006 gibt es gibt einen speziell für Frettchen entwickelten Impfstoff (Febrivac Dist), der für die Staupe-Impfung vorgeschrieben ist.
Dieser ist inzwischen auch in Einzeldosen erhältlich.

idt

 

Eine Impfung mit Hundeimpfstoff (SLHPT) ist seitdem für Frettchen nicht mehr zulässig.
Nur durch einen ausreichenden Impfschutz kann oft tödlich verlaufenden und hoch ansteckenden Krankheiten wie Staupe oder Tollwut vorgebeugt werden!
Bitte kontrolliert daher in regelmäßigen Abständen unsere Impfausweise, um zu prüfen, ob der Impfschutz noch aktiv ist.

Ausserdem sollten in regelmäßigen Abständen Kotproben auf Wurmbefall untersucht werden. Bei Bedarf sollte eine Wurmkur durchgeführt werden.
Auch wenn wir ausschließlich in der Wohnung leben sind wir von dieser Empfehlung nicht ausgenommen.

Viele Krankheiten werden unbemerkt von Menschen zu uns Tieren nach Hause getragen!


impfausweis